Wintermaschen Man trägt wieder längere Pullover, Leggins sind total “In” und absolut Hip sind wärmende dicke Maschen. Diesen Herbst stricke auch ich mit Vorliebe auf dem Grob- oder Mittelstricker. Das Muster 0713 eignet sich hervorragend für den Grob-, Mittel-, oder Feinstricker. Der blaue Pullover oben im Bild´wurde auf dem Mittelstricker aus reiner Schurwolle gestrickt.   Der Pullover auf dem Foto unten wurde aus einem dünneren Garn auf dem Feinstricker mit 4,5 mm Nadelabstand gestrickt. Das Muster ist sehr leicht mit dem Muster-Orientierungsstreifen nach zu arbeiten. Da nur in jeder 8. Reihe gezopft wird, eignet es sich hervorragend für Anfänger. Ich liebe zwar den Zopf, aber der Rumpf eines Pullovers muss nicht immer gezopft werden. Hier ein Beispiel eines schlicht gestricken Raglans mit einer dicken Zopfblende. Der Pullover wurde auf dem Grobstricker mit 9,0 mm Nadelabstand gestrickt. Das Zopfen auf dem Grobstricker kann für manch Anfänger schwierig sein. Das liegt meistens daran, dass eine viel zu kleine Maschenweite gewählt wird. Bei dem Zopfvorgang spannen sich dann die Nadeln und das Hin- und Herschieben des Schlittens ist fast unmöglich. Aber auch hier gilt: Übung macht den Meister und: Locker bleiben! Eine Alternative bietet das Muster 0613. Bei diesem Muster wird eigentlich gar nicht gezopft, sondern die Maschen Reihe für Reihe versetzt. Auf dem Grobstricker macht das Spaß und die Wirkung ist einfach super! Bei dem unten abgebildeten Pullover geht es schlichter zu. Ein edles Garn aus Merino und Mohair.